zum SKS

Brauche ich den Sportküstenschifferschein (SKS)?

Die Frage, ob man den Sportküstenschifferschein überhaupt benötigt, kann nicht pauschal beantwortet werden, da dies von den eigenen Wünschen und Bedürfnissen abhängig ist.


Da der Sportküstenschifferschein nicht amtlich vorgeschrieben ist, wird dieser nicht bei einer Schiffskontrolle verlangt. Bei einer Verkehrskontrolle genügt also der Sportbootführerschein See.


Dennoch ist es sinnvoll, den Sportküstenschifferschein zu absolvieren, da er oft von Vercharterern (auch im Ausland) und von Versicherungen verlangt wird.


Hintergrund ist, dass Vercharterer von Segelyachten nur an sachkundige Personen verleihen dürfen und Versicherungsverträge ebenfalls die Sachkunde des Bootsführers voraussetzen. Und für den Geltungsbereich bis zur 12 sm-Zone der Sportküstenschifferschein amtlich empfohlen ist.


Welche Voraussetzungen benötige ich für den Sportküstenschifferschein?

Damit man die Prüfung zum Sportküstenschifferschein ablegen darf, benötigt man den Sportbootführerschein See. Dieser muss am Prüfungstag im Original vorgelegt werden.


Zur praktischen Prüfung muss zudem ein Nachweis von mindestens 300 gefahrenen Seemeilen erbracht werden. Zwischen der theoretischen und praktischen Prüfung zum Sportküstenschifferschein darf eine Zeitspanne von 24 Monaten liegen, so dass man erst die theoretische Prüfung ablegen kann und dann noch ausreichend Zeit zum Sammeln der Seemeilen hat.


Ist der Sportküstenschifferschein schwer? Schaffe ich das überhaupt?

Natürlich ist der Sportküstenschifferschein kein Zuckerschlecken, aber er ist gut machbar. Dadurch, dass der Sportküstenschifferschein kein Multiple-Choice ist und die Navigationsaufgaben nicht bekannt sind benötigt man ungefähr das doppelte Lernvolumen vom Sportbootführerschein See.


Bei der Prüfungsvorbereitung stehen wir nicht nur während des Seminars mit viel Wissen und Hilfestellungen zur Seite, sondern auch danach. Wir bieten wöchentliche "Nachhilfetage" an, bei denen noch einmal Navigationsaufgaben gelöst und Fragen besprochen werden.


Welche Prüfungsunterlagen brauche ich zum SKS?

Zur Prüfungsanmeldung benötigt man den Antrag auf Zulassung, ein Passbild (35x45mm, mit Namen versehen, eine unbeglaubigte Kopie des Sportbootführerscheins See und ggf. eine Erklärung zum Lastschriftverfahren für den Prüfungsausschuss. Zur praktischen Prüfung muss zudem eine Bescheinigung über 300 sm vorliegen.


Die Prüfungsunterlagen müssen vollständig 14 Tage vor der Prüfung unter Angabe eines verbindlichen Prüfungstermins beim Prüfungsausschuss vorliegen.


Antrag zur Prüfungsanmeldung

Antrag_auf_Zulassung_SKS.pdf