Kölner Segelschule
Kölner Motoryachtschule


Kontakt
Horbeller Straße 31
50858 Köln
Telefon: 0 22 1 / 7000 2021
Mobil: 0160 70000 80
Telefax: 0 22 34 / 92 04 20 5

Email: info@sportschiffahrt.de
Internet: www.sportschiffahrt.de



Sprechfunk See (SRC)



Das beschränkt gültige Funkbetriebszeugnis (SRC) berechtigt zum Betreiben des Seefunkdienstes im weltweiten Seenot- und Sicherheitssystem (GMDSS) für UKW auf Sportbooten. Es ist international und unbefristet gültig.

Zulassung zur Prüfung ab 15 Jahren.

Die theoretische Prüfung besteht aus


  • der Aufnahme von Not-, Dringlichkeits- oder Sicherheitsmeldungen in englischer Sprache unter der Verwendung des internationalen  Alphabets mit einer Übersetzung in die deutsche Sprache
  • der Übersetzung eines deutschen Textes in die englische Sprache

Es sind Kenntnisse



• des mobilen Seefunkdienstes
• des GMDSS
• des öffentlichen Seefunkdienstes
• der englischen Sprache in Wort und Schrift 


nachzuweisen.

In der praktischen Prüfung muss


  • das Aussenden eines Notalarms
  • die Abwicklung des Routine- und Notverkehrs
  • die Speicherabfrage
  • die Bedienung einer UKW (GMDSS)-Anlage

durchgeführt werden.


 


Er ist vorgeschrieben für alle Skipper einer seegehenden Yacht im Seebereich 1 ( Area 1 ) ab dem 15.08.2005!


 


Kurstermine

 

 

Datum

Beginn

Ende

Hinweis

AB

2017

 

 

 

 

 

 

13-2017

Samstag

19.08.2017

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

20.08.2017

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14-2017

Donnerstag

07.09.2017

19.00 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

14.09.2017

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

28.09.2017

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15-2017

Samstag

23.09.2017

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

24.09.2017

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16-2017

Samstag

14.10.2017

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

15.10.2017

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17-2017

Donnerstag

02.11.2017

19.00 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

09.11.2017

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

23.11.2017

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18-2017

Samstag

18.11.2017

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

19.11.2017

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19-2017

Samstag

09.12.2017

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

10.12.2017

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2018

 

 

 

 

 

 

01-2018

Samstag

06.01.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

07.01.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

02-2018

Samstag

03.02.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

04.02.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03-2018

Donnerstag

15.02.2018

19.00 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

22.02.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

08.03.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04-2018

Samstag

24.02.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

25.02.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05-2018

Samstag

10.03.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

11.03.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

06-2018

Samstag

24.03.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

25.03.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

07-2018

Donnerstag

29.03.2018

19.00 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

05.04.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

19.04.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

08-2018

Samstag

28.04.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

29.04.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09-2018

Samstag

12.05.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

13.05.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10-2018

Donnerstag

24.05.2018

19.00 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

31.05.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

14.06.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11-2018

Samstag

09.06.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

10.06.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12-2018

Samstag

30.06.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

01.07.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13-2018

Samstag

21.07.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

22.07.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14-2018

Donnerstag

16.08.2018

19.00 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

23.08.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

06.09.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15-2018

Samstag

18.08.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

19.08.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16-2018

Samstag

15.09.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

16.09.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17-2018

Samstag

20.10.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

21.10.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18-2018

Donnerstag

08.11.2018

19.00 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

15.11.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

Donnerstag

29.11.2018

18.30 Uhr

22.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19-2018

Samstag

10.11.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

11.11.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20-2018

Samstag

15.12.2018

09.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

16.12.2018

12.00 Uhr

16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prüfungsablauf

Die Prüfung des beschränkt gültigen Funkbetriebszeugnisses gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.


Bei der theoretischen Prüfung muss ein Bogen aus 12 möglichen Fragebögen mit 24 Fragen beantwortet werden. Zur Beantwortung der im Multiple-Choice-Verfahren gestellten Fragen muss der Bewerber aus jeweils vier Antwortvorschlägen eine Antwort durch Ankreuzen auswählen. Der Bewerber hat die vorgeschriebenen Kenntnisse nachgewiesen, wenn er mindestens 19 von 24 erreichbaren Punkten bei der Beantwortung der Fragen erzielt hat. Zudem muss bei der theoretischen Prüfung einer aus 27 feststehenden Seefunktexten aufgenommen und ins Deutsche übersetzt werden und einer der Seefunktexte in englischer Sprache unter Anwendung des internationalen phonetischen Alphabets und der allgemein gebräuchlichen Abkürzungen und Redewendungen in der Seefahrt in die deutsche Sprache übersetzt werden.


Zu den Pflichtaufgaben der praktischen Prüfung gehören die Bedienung und Verkehrsabwicklung an zwei miteinander kommunizierenden UKW-DSC-Seefunkanlagen in englischer Sprache. Zudem können sonstige Fertigkeiten, wie Einstellen des Controllers, Editieren des Controllers und Senden eines Routineanrufes an eine Küstenfunkstelle, Routinefunkverkehr mit einer Seefunk- oder Küstenfunkstelle oder Funkstille gebieten geprüft werden.


Prüfungstermine

Die Prüfungen werden in unseren Räumlichkeiten an den bekannten Sprechfunkgeräten durchgeführt. Die Prüfungstermine finden monatlich statt. Die notwendigen Prüfungsunterlagen benötigen wir spätestens bis 3 Wochen vor dem gewünschtem Prüfungstermin zurück.


Prüfungstermine:




Zurück zur Normalansicht...